Latest Entries »

Wir waren zu fünft in Dänemark (OZ)

Hier erstmal ein paar Bilder aus dieser tollen Unternehmung

 

 

 

 

…und schon wieder geht es nach Dänemark!
Ab dem 19.05.2018 bin ich wieder dort und funke auf den Bändern 4 Meter, 6 Meter und die normalen Kurzwellen Bänder,

73 de Michael DG4DW

 

 

Advertisements

Meine neue QSL Karte

Grillen  bei Frank, DO3FRH

Frank DO3FRH hatte unsere kleine Funkgruppe zum grillen eingeladen. Der Grund war, das er vor kurzem seine Lizenz gemacht hat!
Herzlichen Glückwunsch noch einmal dazu von uns allen!

Ich habe ein paar Fotos gemacht, weil es nicht so oft vorkommt, dass wir alle zusammen sind ist das eine schöne Erinnerung für uns alle!

Unsere Funkerjungs, vlnr. Bodo, Sugar Baker 12, Michael DG4DW, Günter DO5GAL , Jan DO1JPL, Frank DO3FRH, Kalle DL2QG

Unsere Funkerjungs, vlnr. Bodo, Sugar Baker 12, Michael DG4DW, Günter DO5GAL , Jan DO1JPL, Frank DO3FRH, Kalle DL2QG

 

Unsere Funkerjungs, vlnr. Michael DG4DW, Bodo Sugar Baker 12, Jan DO1JPL, Frank DO3FRH, Günter DO5GAL, Kalle DL2QG

Unsere Funkerjungs, vlnr. Michael DG4DW, Bodo Sugar Baker 12, Jan DO1JPL, Frank DO3FRH, Günter DO5GAL , Kalle DL2QG

 

Unser QTH in Dänemark

 

Mein neuer Heathkit Tuner SA – 2060

Ich habe diesen schönen alten Tuner aus Amerika bekommen. Dieser Tuner war schon, speziell vom Gehäuse her, mit den Jahren ziemlich in Mitleidenschaft gezogen. Ich habe dann den vorhandenen Schalter, den ein OM wohl vor Jahren vorne eingebaut hat und der keine Funktion mehr hatte, als Ein/Ausschalter für meine blaue LED Beleuchtung  genommen. Dann habe ich, schon wie mit dem Gehäuse der TEN TEC Centurion PA, den Gehäusedeckel grundiert und neu lackiert.

Mein Farbton RAL 7021 in Seidenmatt, als Acryl Spraylack

Heathkit Tuner SA - 2060, frisch lackiert und mit blauer LED Beleuchtung versehen

Heathkit Tuner SA – 2060, frisch lackiert und mit blauer LED Beleuchtung versehen

Hier die Werte des Tuners

  • Power handling :  2000 Watt SSB, 1000 Watt CW
  • Größe :  368 x 146 x 352 mm (oder 14.5 x 5.75 x 13.87 inch)
  • Frequncy range :  1.8 – 30 Mhz
  • Input Impedance: 50ohms
  • Output Impedance: Wide Range, Coax, Long wire and,
  • Balanced to Unbalanced Transformation: 4:1 balun
  • Meter Functions: Forward average power
  • FWD Meter: (2 ranges): Low 0-200 watts High: 0-2000 watts
    Reflected average power
  • REF Meter: (2 ranges): Low 0-50 watts High: 0-500 watts
    Standing Wave Ratio
  • REF Meter: (1 range): SWR 1:1 to 3:1
Heathkit Tuner SA - 2060, frisch lackiert und mit blauer LED Beleuchtung versehen

Heathkit Tuner SA – 2060, frisch lackiert und mit blauer LED Beleuchtung versehen

Heathkit Tuner SA - 2060, frisch lackiert und mit blauer LED Beleuchtung versehen

Heathkit Tuner SA – 2060, frisch lackiert und mit blauer LED Beleuchtung versehen

 

Mittlerweile habe ich schon viele Stunden QSO’s mit diesem schönen alten Tuner im Urlaubs – QTH in Dänemark gemacht. Funktioniert einfach toll und verkraftet die angegebene Leistung spielend.

73 de Michael DG4DW

Ten Tec Centurion Amplifier Model 422

Ten Tec Centurion Amplifier mit 2 x 3-500Z Röhren
(incl. TUBE BIAS CUTOFF MODIFICATION)

Mein Restaurationsobjekt, dieser schöne Kurzwellen Röhrenverstärker von Anfang der 1990iger Jahre ist fertig! Der Zustand war ja, wie ich vor einigen Wochen in meinem Blog schon berichtet habe, zwar nicht schlecht, aber funken konnte man damit nicht ;-). Es fehlten die Röhren, dass Netzteil brachte zu wenig Volts und was ich später noch festgestellt habe, das QSK Board hatte den Fehler, dass der HF Verstärker sich beim drücken der PTT nicht gerührt hat.
es war auch ein Umbau im Bereich QSK vom Vorbesitzer durchgeführt worden. Diesen habe ich aber zurück gebaut, hin zum Auslieferungszustand.

Einen Satz Eimac Röhren 3-500Z hatte ich noch in Reserve.
Das QSK Board habe ich nach der Fehlerbeschreibung im Service Manual auch schnell reparieren können. Die Fehlermöglichkeiten waren… Fehler der beiden Darlington Transistoren, oder das IC. Wie sich heraus gestellt hat, war einer der Transistoren defekt. Ich habe Anfangs 2 neue Vergleichstypen eingesetzt (BD679A), weil ich nichts anderes hatte. Etwas später habe ich mich dazu entschlossen, die richtigen Transistor Typen (MPS-U045) einzusetzen!
(Ich habe noch welche in Reserve 😉

Der Gehäuse war auch ziemlich vermackt, so dass ich mich dazu entschlossen habe, dass Gehäuse neu zu lackieren. Ich habe es gut angeschliffen, mit Spraydose grundiert und auch lackiert. (Farbton RAL 7044 in Seidenmatt). Jetzt sieht die Endstufe wieder aus wie neu.

Da meine Ten Tec Endstufe auch keine Gehäuseschrauben mehr hatte, war es erst recht schwierig, wenn man sich nicht mit den ganzen verschiedenen Größen auskennt ;-), die richtige Schraube zu finden. Da es eine amerikansche Endstufe ist, hat diese natürlich Schrauben in Zoll Größe.
Hier nun die Bezeichnung der Schrauben, die ich bei E**y gefunden habe:

25 Linsenkopfschrauben mit Kreuzschlitz Zollschrauben A2 No. 6-32X7/16″ UNC

Diese passen wahrscheinlich auch in viele andere amerikansche Amplifier 🙂

Alle Bilder lassen sich wie immer durch anklicken auf Vollbild vergrössern!

Ten Tec Centurion Model 422

Ten Tec Centurion Model 422 von DG4DW (Bild 1)

Ten Tec Centurion Model 422

Ten Tec Centurion Model 422 von DG4DW (Bild 2)

 

— Ich wurde auf einen weiteren Fehler der Endstufe aufmerksam, Mist! —
Man kann es auf den Bildern sehen. Obwohl ich am Funkgerät nicht die PTT Taste gedrückt halte, geht die Endstufe sofort beim umsschalten von „Standby“ auf „Operate“ auf Transmit! (Siehe rote LED rechts). Die Folge davon ist, dass die Röhren schon Strom ziehen, obwohl ich ja noch gar nicht funke. Im linken Anzeigeinstrument zu sehen (bei mir etwa 100 mA). Das ist nicht so viel, aber es reicht das Shack mit der Zeit ordentlich aufzuheizen und für die Röhren ist es ja auch nicht so gut.
Jetzt heißt es noch einmal den Fehler suchen. (Stand 21. Sept. 2016)

Update 19. Oktober 2016

Der vermeintliche Fehler, den ich oben beschrieben habe, ist KEIN Fehler!

Dank an meinen lieben Funkfreund Hagen, DJ5VW, der mir seine Umbauanleitung von Ten Tec zur Verfügung gestellt hat!
Ich habe es nach meinen Nachforschungen im Internet schon vermutet, dass es in ganz frühen Versionen der Endstufe (Entwicklungsstufe vor dem 02. März 1992), von den Entwicklern so gewollt war das dieser Effekt auftritt. Für viele OM’s und YL’s war es aber nicht vernünftig so mit der schönen Centurion Endstufe zu arbeiten. Die Röhren verbreiten nach kurzer Zeit schon eine ordentliche Wärme im Shack ;-).

Nach einiger Zeit kam dann von TEN TEC eine Überarbeitung des Problems heraus!
Im Original heißt es dann “ TUBE BIAS CUTOFF MODIFICATION“

Die Serien Nummern die davon betroffen sind, sind folgende…
23Axxxx0, 54Axxxx0, 94Axxxx0, 10Axxxx0, 50Axxxx0

Grund der Änderung

Der Grund für die folgende Änderung ist, dass es vielen Funkamateuren nicht gefallen hat, das die Röhre in Bias geht und dadurch schon vom Augenblick an, wo der Schalter von „Stand By“ auf „Operate“ geschaltet wird, beginnt Strom zu ziehen und sich natürlich dadurch sehr schnell die Röhren, wie auch die Umgebung aufheizen.

Teile die für den Umbau gebraucht werden

  • 1 Stk. MPS-U01 TRANSISTOR
  • 1 Stk. 1N5344B Z-DIODE (8,2 V  5 Watt)
  • 1 Stk. 1 KOhm 1/4 W WIDERSTAND
  • 1 kleines Stück Schrumpfschlauch
  • 30-40cm isolierte Leitung

Vorgehensweise

— Ganz wichtig vorweg —
Bitte diese arbeiten nur ausführen,
wenn man genau weiß was man da macht!

Ein Fehler und es war der letzte, den man je gemacht hat!
In der Endstufe werden Spannungen von über 3000 Volt erzeugt.
Solltest Du unsicher sein, lass es einen Fachmann machen, oder frag mich ;-)!

Endstufe ausschalten…
Abwarten das die Voltanzeige im Instrument auf Null gegangen ist!

Wie immer vor allen arbeiten an der Endstufe, wenn man den Gehäusedeckel abnimmt.
NETZSTECKER ziehen!

Nicht verkehrt ist, wenn man den Deckel abgenommen hat noch einmal nachzumessen, zwischen Masse und Anode, ob noch viel Spannung in den Kondensatoren ist. Dann einfach einen Kurzschluss mit einem Kabel, oder Schraubendreher, zwischen Anode und Masse produzieren. Damit die
Restspannung aus den Kondensatoren abfliessen kann.

Wenn die Endstufe mit der Front zu Dir steht, ist auf der linken Seite, unter dem QSK Board, das Filament AC Board (81537). (Im Service Manual auf Seite 5-44 ist es beschrieben. In der TEN TEC Beschreibung steht, dass man für den Umbau das Board nicht ausbauen muss. Das ist auch so. Ich habe die Modifikation sehr gut, mit eingebauter Platine ausführen können.

Filament AC Board (81537) TEN TEC Model 422 von DG4DW (Oben links ist meine Modifikation für BIAS CUTOFF zu sehen)

Filament AC Board (81537) TEN TEC Centurion Model 422 von DG4DW (Oben links ist meine Modifikation für TUBE BIAS CUTOFF zu sehen)

Ablaufplan der Modifikation

Kneife die Diode D1 heraus (wird nicht mehr benötigt).
Ich habe den oberen Draht der alten Z-Diode beim abkneifen etwas länger gelassen, denn dort kann man sehr gut den neuen Transistor an den Kollektor vom 2N3055 anlöten.

Finde den Punkt „A“ (das ist der Kollektor von Q1 (2N3055)) und löte den Kollektor vom neuen Transistor MPS-U01 an Punkt „A“
(Schaue auf das Anschlussbild vom MPS-U01) Hier nun den länger gelassenen Draht der alten Z-Diode verwenden und den Kollektor vom MPS-U01 anlöten.

Das Bild kann durch anklicken vergrössert werden!

tentec_centurion_filament_ac_board_component_view_4

Filament AC Board Component View (aus dem Blog von DG4DW)

  • Finde Punkt „B“ (Basis von Q1, siehe Figure 1) und löte die Anode von der neuen Z-Diode (1N5344B) an die Basis von Q1 (Punkt „B“)
  • Löte das andere Ende der neuen Z-Diode (Kathode) an den Emitter vom neuen Transistor MPS-U01 (siehe Figure 1)
  • Löte ein Ende des neuen Widerstands (1 KOhm) an die Basis des neuen Transistors MPS-U01
  • Jetzt muß ein Ende der neuen isolierten Leitung an das noch freie Ende des Widerstands angelötet werden (Wenn man es schön machen will, kann man noch so eine Spaghetti Schutzummantelung über die Leitung schieben)

Hier 2 Fotos zu dem Umbau von mir

Filament AC Board (81537) TEN TEC Model 422 von DG4DW Detail Ansicht der TUBE BIAS CUTOFF MODIFICATION

Filament AC Board (81537) TEN TEC Centurion Model 422 von DG4DW Detail Ansicht der TUBE BIAS CUTOFF MODIFICATION (Bild 1 v. 2)

Filament AC Board (81537) TEN TEC Model 422 von DG4DW Detail Ansicht der TUBE BIAS CUTOFF MODIFICATION (Bild 2 v. 2)

Filament AC Board (81537) TEN TEC Centurion Model 422 von DG4DW Detail Ansicht der TUBE BIAS CUTOFF MODIFICATION (Bild 2 v. 2)

 

Verlege die Leitung jetzt durch den Leitungskanal zum QSK Board (81542). Das Kabel sollte nicht direkt über die Netzteil Platine verlegt werden! Dort muß das freie Ende am Konnektor 14, Pin 1 angelötet werden. (Dieser Pin liegt  dem Kondensator C1 am nächsten (4700uF). Siehe auch im Service Manual auf Seite 5-20 und dem übernächsten Bild.

Auf dem Bild unten, kann man nach dem vergrößern auf Vollbild gut erkennen, dass ich die beiden IC’s gesockelt habe. So kann ich schnell bei einem defekt die IC’s einfach wechseln. Die originalen Plätze für die beiden MPS-U045 Transistoren sind nur scheinbar leer 🙂 (Q4 und Q5). Ich habe die neuen Transistoren auf der Rückseite aufgelötet, weil meine neuen Typen dickere Anschlussdrähte hatten und ich nicht extra die vorhandenen Löcher größer bohren wollte.

Links das QSK Board, rechts das Input Lowpass Filter Board (Ten TEC Model 422 von DG4DW) Man sieht das schwarze Kabel, was vom Filament Board, zum Pin 1 des Konnektors 14 geht.

Links das QSK Board, rechts das Input Lowpass Filter Board (Ten TEC Centurion Model 422 von DG4DW) Man sieht das schwarze Kabel, was vom Filament Board, zum Pin 1 des Konnektors 14 geht.

Rückseite vom QSK Board (81542), Ten Tec Centurion model 422 von DG4DW. Schwarzes Kabel geht auf Pin 1 des Konnektors Nr. 14 (Die MPS-U045 Transistoren habe ich auf der Rückseite aufgelötet, weil die Pins der neuen Transistoren dicker waren, als die Löcher auf der Platine.)

Rückseite vom QSK Board (81542), Ten Tec Centurion Model 422 von DG4DW. Schwarzes Kabel geht auf Pin 1 des Konnektors Nr. 14 (Die MPS-U045 Transistoren habe ich auf der Rückseite aufgelötet, weil die Pins der neuen Transistoren dicker waren, als die Löcher auf der Platine.)

 

Das kleine Stück Schrumpfschlauch jetzt über den Transistor MPS-U01 schieben und verschrumpfen
(Ich habe hier nur ein Stück Isolierung über die Basis des Transistors geschoben)

Bitte jetzt noch einmal alle arbeiten überprüfen!

Tube Bias Cutoff Modification schematic, Ten Tec centurion model 422 von DG4DW

Tube Bias Cutoff Modification schematic, Ten Tec centurion model 422 von DG4DW

 

Den Gehäusedeckel wieder aufsetzen! Bitte kontrollieren ob der kleine „Interlock“ Schalter, der auf der linken Seite, an der hinteren Ecke unten sitzt, in Ordnung ist!
Bitte nicht die Endstufe anschalten, wenn der Schalter einen defekt zeigt, oder noch der Deckel abgenommen ist! Eine Zerstörung des Netzteils könnte die Folge sein!

P.S. Bei mir ist der „Interlock“ Schalter mithilfe einer kleinen Platine vom Vorbesitzer dauerhaft gedrückt. (Kann man auf einigen Fotos erkennen) Dadurch kann ich auch mit abgenommenen Gehäusedeckel die Endstufe anschalten. Ich habe es so belassen, weil es für mich einfacher ist, damit zu arbeiten.

Den Netzstecker in die Steckdose stecken und die Endstufe anschalten, BIAS checken. Es sollte kein Ausschlag (0.0) am Instrument abzulesen sein, wenn kein PTT gedrückt wird.

Die hinteren Anschlusskabel, wenn noch nicht geschehen anschliesen (PTT, Eingang HF, Ausgang HF)
Auch jetzt muß, wenn die Endstufe auf „Operate“ steht und es wird nicht PTT gedrückt, kein Zeigerauschlag am Instrument festzustellen sein. Wenn jetzt bei SSB PTT gedrückt wird, sollte ein kleiner Strom abzulesen sein und die rote „Transmit“ Led geht auf Transmit. — Dann ist alles okay, gut gemacht! —

— Sollte BIAS nicht funktionieren, wie beschrieben, Endstufe ausschalten, abwarten bis die Voltanzeige auf Null gegangen ist und den Umbau überprüfen! —

BITTE VOR EINGRIFFEN IN DER ENDSTUFE UNBEDINGT ABWARTEN DAS DIE VOLTANZEIGE AUF NULL GEGANGEN IST UND ZUSÄTZLICH ANSCHLIESSEND NOCH VON ANODE ZUR MASSE KURZSCHLIESSEN

 

Bevor ich Euch nun die fertige, frisch lackierte PA zeige, noch ein paar Aufnahmen, die alle Seiten ohne Gehäusedeckel zeigt:

 

Hier nun die fertige Ten Tec Centurion auf meinem Basteltisch.
Nach dem heutigen einstündigen Test auf 40 Meter funktioniert diese sehr gut und ich bin sehr zufrieden!

Mein reparierter und restaurierter TEN TEC Amplifier Model 422! Frisch lackiert und getestet steht er auf meinem Basteltisch -- aus dem Blog von DG4DW

Mein reparierter und restaurierter TEN TEC Amplifier Model 422! Frisch lackiert und getestet steht er auf meinem Basteltisch — aus dem Blog von DG4DW (Seitenansicht)

Mein reparierter und restaurierter TEN TEC Amplifier Model 422! Frisch lackiert und getestet steht er auf meinem Basteltisch -- aus dem Blog von DG4DW (Frontansicht)

Mein reparierter und restaurierter TEN TEC Amplifier Model 422! Frisch lackiert und getestet steht er auf meinem Basteltisch — aus dem Blog von DG4DW (Frontansicht)

 

Meine Messungen nach erfolgreicher Reparatur sind:

Auf den Bändern 40 – 160 m etwa 1300 Watt SSB,
auf den Bändern 10 – 20 m immer noch etwa 1000 Watt in SSB,
bei etwa 100 Watt Ansteuerleistung.

Good Dx von DG4DW

Mein Messplatz

img_4324

Mein Messplatz 2015

Erster FUNK.TAG – Veranstaltet von der DARC Verlag GmbH am 23.04.2016 in Kassel

Heute war ich zusammen mit DL2DR Dietmar, DO7RZ Rainer zum ersten Funktag in Kassel. Es war für uns Drei eine gelungene Auftakt Veranstaltung, auch wenn wir von einigen Besuchern gehört haben, dass es Ihnen nicht so gut gefallen hat, weil viele der sonst üblichen kommerziellen Händler gefehlt haben.

Hier eines der Aufmacher Bilder von der Webseite des Funk.Tages

Funkmesse_Kassel_Webseite

Ich werde noch ein wenig Infotext verfassen, aber jetzt möchte ich nur ganz schnell ein paar „Smartphone“ Bilder auf meine Webseite stellen, damit sich Interessierte, die vielleicht im nächsten Jahr dabei sein wollen, ein Bild machen können.

Die Schlange vor den Kassen kurz vor 9 Uhr

Die Schlange vor den Kassen kurz vor 9 Uhr

Die Schlange vor den Kassen kurz vor 9 Uhr

Die Schlange vor den Kassen kurz vor 9 Uhr

Der Eingangsbereich zur Halle 1

Der Eingangsbereich zur Halle 1

EPS Antennas

EPS Antennas

Da ich recht schnell in der Halle war, sah es hier noch recht leer aus

Da ich recht schnell in der Halle war, sah es hier noch recht leer aus

Der DARC Stand

Der DARC Stand

Der DARC Stand

Der DARC Stand

FUNK.TAG in Kassel 2016

FUNK.TAG in Kassel 2016

Ich werde nächstes Jahr bestimmt wiederkommen!
73 de Michael DG4DW

Mein neuer Funktions Generator mit 25 Mhz
Arbiträrer Funktions,- Signal Generator, Frequenzzähler, Sweeper und vieles mehr

Vor kurzem habe ich mir wieder ein neues Gerät für meinen Messplatz gekauft. (Jan 2016)
Was ich gesucht habe, war ein preiswerter Funktions Generator der die üblichen Signalformen wiedergeben kann (wie Rechteck, Sägezahn usw.) Gefunden habe ich dann bei Eb** dieses schöne kleine Gerätchen ;-). Dieses Teil kann wesentlich mehr, aber hier erst einmal zum warm werden ein Bild des technischen Helfers.

Bei Problemen mit dem Treiber auf der mitgelieferten CD könnt ihr unter diesem Link einen funktionsfähigen Treiber herunterladen. FEELTECH FY2300 CH340 Treiber

Solllte nach dem einstecken des USB Anschlusskabels folgende Fehlermeldung kommen:
CP210x USB to UART Bridge VCP Drivers failt, dann könnt ihr mit diesem Link den Treiber herunterladen: CP210x USB to UART Bridge VCP Drivers

Alle Bilder lassen sich durch anklicken vergrössern!

Feeltech.net FY2300

FEELTECH FY 2300 – 25 Mhz Arbitrary Functiongenerator

Der FY2300 von Feeltech.net ist ein multifunktionaler Funktions Generator, der folgende Signalformen zur Verfügung stellt:

  • Arbiträr Generator
  • Funktions Generator (hier macht er Rechteck, Dreieck (Ramp), Sägezahn (Anstieg und Fall),
    Lorenz Puls, Multitone, Kardiogramm, Trapez Puls usw.)
  • Rausch Signalgenerator
  • Sweep Generator
  • Zähler und Frequenzmesser
  • AM, FM

Als Frequenzzähler geht er bis 100 Mhz, mit einer max. Auflösung von 0,01 Hz

Beide Kanäle des Funktions Generator sind vollkommen unabhängig und das zu einem bislang unschlagbaren Preis/Leistung Verhältnis! Ich habe für diesen 25 Mhz Arbiträr Funktions Generator 139.- Euro bezahlt! (Stand Jan. 2016) Da kommt dann allerdings noch Zoll dazu.

 

Feeltech FY2300 25 Mhz

Funktions Generator mit den Anschlussbuchsen

Feeltech FY2300

Funktions Generator mit den Anschlussbuchsen

Es wird ein für Europa falsches USB Stecker Netzteil mitgeliefert! (Zumindest bei mir)
Man kann aber entweder die Stromversorgung vom PC/Notebook übernehmen lassen, denn es gibt ja ausserdem noch eine Software dazu, mit deren Hilfe wir alle Daten und Anzeigen auf dem PC einstellen können. Alternativ kauft man sich, wenn nicht schon vorhanden, ein USB Steckernetzteil dazu was nicht unter 2 A leisten muß. Mit schwächeren Netzteilen bekommt man Probleme, so das z.B. das Display dunkel bleibt!

 

Funktions Generator mit dem beiliegendem Zubehör

Funktions Generator mit dem beiliegendem Zubehör

Was ist im Paket?

  • DDS Funktions Generator
  • 1 DC 5 Volt Netzteil (bei mir in der Amerika Version)
  • 1 USB Kabel (Verbindung PC –> Funktions Generator)
  • 2 BNC Signal Kabel
  • 1 CD (Software für den PC/Windows)

Alle Funktionen des Funktion Generators können durch das PC Programm gesteuert und wiedergegeben werden. Zusätzlich ist das Kommunikationsmodul für weitere Entwicklungen offen.

 

Funktions Generator FY2300 beim ersten Test an meinem 100 Mhz Oszilloskop

Funktions Generator FY2300 beim ersten Test an meinem 100 Mhz Oszilloskop

Und hier noch weitere Bilder…

Feeltech Model: FY 2300 Funktions Generator mit 25 Mhz

Feeltech Model: FY 2300 Funktions Generator mit 25 Mhz

Der Funktions Generator ist in einem kleinem Aluminium Gehäuse untergebracht.
Für mich hat er die richtige Größe, ich bin damit sehr portabel.

Das kleine 2,4 Zoll Display mit 320 x 240 Pixel Auflösung zeigt deutlich alle Parameter an.
Die maximale Frequenz ist 25 Mhz beim Sinus / 200 Mio. Samples pro Sekunde, bei 12 Bit
Auflösung. Zwei Instrumente, oder mehr können über den TTL/IO Anschluss syncronisiert werden.

Ich werde bei Gelegenheit mal mehr über dieses Gerät schreiben. Aber jetzt wollte ich es nur vorstellen, denn was man heute für 139.- Euro bekommen kann, davon konnte man vor kurzer Zeit nur träumen ;-).

Möchte jemand kommentieren?
Dann klickt bitte auf diesen Link. Ich muß den Kommentar nur freigeben, bevor er erscheint.

Viel Spaß weiterhin auf meinem Blog,
tschüß Michael!

Mein neuer Transistor – Tester

Heute möchte ich Euch mein neues „Helferlein“ auf meinem Basteltisch vorstellen 🙂

Ich habe mir vor etwa 1 Woche ein feines kleines Messgerät bei Eb** gekauft.
Dieses Messgerät für unter 30.- Euro, incl. Versand ermöglicht mir jetzt schnell und einfach
Bauteile wie…

Transistoren, Kondensatoren, Dioden, MosFets, Thyristoren, Widerstände

zu erkennen und zu bewerten!

IMG_4949

Transistor Tester – Eigentlich ein Tester für verschiedene Bauteile!

Jetzt kann ich schnell prüfen, ob der Transistor, oder der Elko noch okay ist, oder ob er
schon das Zeitliche gesegnet hat. Einfach klasse!
Wisst Ihr noch wieviel Messungen man machen muß, ob der unbekannte Transistor, den
man in den Händen hält funktioniert und was für ein Typ es ist? 6 Messungen!!

Das dauert!

Heute stecke ich das Bauteil in die beigelegte Aufnahme, drücke TEST und muß nur ein
paar Sekunden warten.

Hier ein paar Beispiele:
Bilder können alle durch anklicken vergrössert werden!

IMG_4959

Kleiner Elko, eingesteckt in den Kontakten 1 und 3

Bitte unbedingt darauf achten, dass der Kondensator entladen ist! Sonst könnte
die
Messelektronik beschädigt werden.

IMG_4964

Hier die Messung, nach wenigen Sekunden im blau hintergrund beleuchtetem Display

 

IMG_4970

Ein IRF 520 MosFet wird gemessen. Die Kontakte 1, 2,und 3 werden benutzt.

 

IMG_4967

Hier das Messergebniss nach wenigen Sekunden (IRF 520)

 

IMG_4975

Hier habe ich einen normalen Transistor aus meiner Bastelkiste eingesteckt

 

IMG_4974

Das Messergebniss wird nach Sekunden angezeigt. Es ist ein NPN Typ!

 

IMG_4982

Eine kleine Zehnerdiode im Tester

 

IMG_4981

Das Messergebniss der Zehnerdiode

 

IMG_4987

Zum Abschluss noch einmal ein älterer Elko aus meiner Bastelkiste. Auch der ESR Wert wird angezeigt!

Auch hier bitte beachten!
Bitte unbedingt darauf achten, dass der Kondensator entladen ist! (Über einen
Widerstand z.B.) Sonst könnte die Messelektronik beschädigt werden.

Die Messzeit beträgt ungefähr zwei Sekunden, nur Kapazitätsmessungen und Induktivitätsmessungen
können länger dauern.

Hier jetzt in aller kürze eine Info über den Tester:

  • Arbeitet mit einem ATmega328
  • LCD Display mit 128 * 64 Punkten
  • Stromverbrauch ausgeschaltet :  20 nA
  • Widerstand Messskala :  0,5 Ohm – 50 MOhm
  • Induktivität Messskala :  0,01 mH – 20H
  • Kapazität Messskala :  25 pF – 100000 uF
  • ESR Wert wird bei der Kapazitäts Messung mit angezeigt
  • Batterie 9 V Block
  • Automatisches erkennen von NPN / PNP Transistoren, N-Channel und P-Channel MosFet’s,
    Dioden, Thyristoren, Widerständen, Kondensatoren
  • Eine LED wird als Diode erkannt, die Schwellspannung ist viel höher als bei einer normalen
    Diode. Doppeldioden werden als zwei Dioden erkannt
  • Die Kontakte in welcher das Messobjekt eingesteckt ist, werden selbstständig erkannt
  • Messung der GATE Schwellenspannung und der GATE Kapazität von MosFet’s
  • Messung des Stromverstärkungsfaktors und der Basis-Emitter-Schwellspannung für bipolare
    Transistoren
  • Zweiknopf Bedienung und automatisches abschalten bei Nichtgebrauch
  • Darstellung der Pin-Belegung der erkannten Bauteile.

Und das alles für unter 30.- Euro, incl. Versand (Stand Dezember 2015)

Ich bin schon ziemlich begeistert von diesem kleinen Stück Technik!

Wer bastelt und viele Bauteile in seinem Bestand hat, wird sich freuen, dass man jetzt für
kleines Geld viel Zeit sparen kann.

Wenn Euch dieser kleine Artikel Freude gemacht hat, sagt es mir und kommentiert
mit diesem Link.

Tschüß Michael, DG4DW

Mikrowellen Treffen in Heelweg, Niederlande 2016

Liebe Mikrowellenamateure,
am Samstag den 23. Januar 2016

findet das Niederländische Mikrowellentreffen statt.
Es werden wieder viele UHF-SHF-Geräte, ATV-Eigenbau und sehr viele Messmöglichkeiten vorhanden sein. Dieses Treffen gibt wieder die Möglichkeit Erfahrungen und Ideen auszutauschen, um der UKW und Mikrowellenaktivität neue Impulse zu geben.

Heelweg Microwave Meeting 2016

Ein Foto aus dem Microwave Meeting in Heelweg von 2014

Ein Foto aus dem Microwave Meeting in Heelweg von 2014

Hier eines der Videos vom Microwave Meeting 2015 von PA0SON

Eine Gruppe von Funkamateuren organisiert jedes Jahr ein Treffen in Heelweg, Holland.
Es stehen jedesmal professionelle Messgeräte, bis zu den höchsten Frequenzbereichen zur Verfügung,
um seine selbstgebauten Transverter / Geräte zu testen! Ein wunderbarer Service!
Es ist ein Muss, für jeden interessierten Funkamateur, der sich mit den Mikrowellenbändern beschäftigt, oder auch für Neulinge, die sich über Möglichkeiten auf diesen Bändern informieren wollen, diese Veranstaltung zu besuchen!

 

Achtung neue Adresse :

Zalencentrum de RADTSTAKE
Twente-Route 8
7055 BE Heelweg
Nederland

INFO : www.pamicrowaves.nl

Kommentieren könnt ihr mit diesem Link!

Die Kommentare muß ich aber erst freischalten. Viel Spaß wieder in Heelweg!
Ich habe auch vor hinzufahren. Kann aber heute noch nicht sagen, ob es klappt.